Das Jahr 2016

Jahresmitgliederversammlung 2016

Die diesjährige Mitgliederversammlung fand am 19.11.2016 im Schwerspat-Museum in Medebach-Dreislar statt. Unter anderem standen auch Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Die neuen Vorstandsmitglieder finden Sie unter der Überschrift "Über uns".

Im Anschluss an die Mitgliederversammung gab es eine sehr interessante Führung durch das Museum. Eine Entdeckungsreise durch 4,6 Millarden Jahre Erdgeschichte, die Bildung des Dreislarer Schwerspats, Gesteinskunde, 230 Jahre Dreislarer Bergbaugeschichte, den industriellen Bergbau, über all dies erzählte der Museumsführer Gerhard Brocke kurzweilig aber hochinteressant. Im nachgebauten Schaustollen konnte man die Bergwerksatmosphäre spüren, sich vom Glanz der Mineralien verzaubern lassen und die Rohsteine und funkelnden Kristalle bewundern.

Ein schöner Abschluss unserer diesjährigen Mitgliederversammlung.

 

Buntes Laub und wilde Früchte

Ein herbstlicher Kräuterspaziergang unter der Leitung von Sigrun Machemer führte am 5. Oktober 14 Natur- und Kräuterfreunde aus dem Sauerland vom Kräuterkümpchen durch Marienpark und Hallenberger Wiesen. Trotz anhaltender Trockenheit konnten Vogelmiere und Sauerampfer, Knoblauchsrauke. Pfefferminze und Brennnesselsamen das anschließende, gemeinsam im Kump zubereitete Herbstmahl bereichern. Mus und Saft von einheimischen Wildfrüchten, wie Eberesche, Kreeke, Hagebutte und Preiselbeere waren Zeichen für den herbstlichen Reichtum in der Natur und wurden Beilagen zu einem herzhaften Erntedank-Menü. Mit diesem Gaumenfest, an dem auch erfreulich viele Gäste aus Winterberg teilnahmen, verabschieden sich die Kräutergartenfreunde von den Tagen der fünften Jahreszeit und beenden für dieses Jahr ihre monatlichen Angebote.

 

02.10.2016 Abschluss Schulungskurs

"Macht etwas aus Eurem Wissen und zeigt anderen Menschen, wie schön es um uns herum ist und was die Natur uns allen schenkt."

Diese Empfehlung gab Dr. Sigrun Machemer-Röhnisch den Absolventen des Schulungskurs 2015/16 mit auf den Weg. Seit dem Frühjahr 2015 haben sich die Schulungsteilnehmer in theoretischen und praktischen Lektionen mit botanischen, pharmazeutischen und phytotherapeutischen Lektionen über Wildkräuter und Heilpflanzen auseinandergesetzt und Grundkenntnisse in Marketing und Pädagogik vermittelt bekommen.

Nach dem letzten Prüfungsteil am Samstagvormittag, der Präsentation zu unterschiedlichen kräuterpädagogischen Themen, ging es am Nachmittag bei einem bunten Buffet und gemütlichen Beisammensein zur Zertifikatsübergabe. Hier noch einmal herzliche Gratulation den frischgebackenen Wildkräuter- und Heilpflanzenpädagogen.

14.09.2016 Kreatives Gestalten mit Naturmaterial

Unter Anleitung von Beate Müller wurden im Nikoläum in Hallenberg wieder einmal wunderschöne Kränze aus Naturmaterial gebunden. Wer Lust hatte konnte lernen wie man aus Ahornblättern Rosenblüten formt.  Für die 18 kreativen Frauen standen kleine kulinarische Köstlichkeiten und Getränke bereit und am Abend konnte jede einen individuellen schönen Blumenkranz mit heimnehmen.

10.09.2016 LWL Freilichtmuseum Detmold

Am Samstag, dem 10.09.2016 starteten Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins am Kump in Hallenberg mit einem kleinen Bus Richtung Detmold. Auf dem Plan stand ein Besuch des Freilichtmuseums Detmold. Das LWL-Freilichtmuseum Detmold am Fuße des Teutoburger Waldes ist das größte Freilichtmuseum Deutschlands. Es zeigt auf über 90 Hektar etwa 120 historische Gebäude aus allen Sozialschichten und Regionen Westfalens. Wir wurden dort von der Diplom-Biologin Sabine Schierholz begrüßt und kamen in den Genuss einer äußerst interessanten und kurzweiligen Führung durch die Bauerngärten und erfuhren viel über die Unterschiede in der Gestaltung der Gärten. Auf den Wegen zwischen den Gärten hielt Frau Schierholz immer wieder Informationen über die historisch gewachsene Kulturlandschaft Westfalens und die verschiedenen, von Menschen geprägten Landschafts- und Bewirtschaftungsformen für uns bereit. Wir erfuhren wir viel über Pflege der Anlagen rund um die alten Häuser und die Aufgaben der Gärtner dort, zum Beispiel alte Gemüsesorten zu erhalten, oder alte Buchsbaumarten zu pflegen. Weiterhin Interessantes über alte Baumarten, Haustierrassen (z. B. extrem kurzbeinige Hühner s. Foto) und Nutzpflanzensorten. Der Höhepunkt der Gärten war sicher der Schaugarten im Paderborner Dorf und natürlich der alte Apothekergarten. Nach der Führung konnten wir noch einige Stunden je nach Lust und Laune mit der Besichtigung der Häuser, auf dem Picknickgelände, in den Restaurants, im Backhaus, im Töpferhaus, im Minzgarten oder in der Apfelbaum-Allee verbringen. Das LWL Freilichtmuseum (http://www.lwl.org/LWL/Kultur/LWL-Freilichtmuseum-Detmold) ist wirklich eine Bildungseinrichtung mit hohem Freizeit-,Erholungs- und Erlebniswert und der Besuch dort kann sicher als gelungene Fortbildungsveranstaltung unseres Vereins verbucht werden.

 

Vom Korn zum Brot

Das war das Motto des Aktionsfestes der Oldtimerfreunde Hallenberg e.V. am 27. und 28. August 2016. So einfach es heute ist, Brot zu bekommen, so schwer hatten es unsere Vorfahren mit der Herstellung. Brotbacken war mit Mühe, Aufwand und körperlichem Einsatz verbunden. Einen kleinen Einblick in die einzelnen Arbeitsschritte vom Korn bis zum fertigen Brot wurde beim Aktionsfest gegeben.

Die Kräutergartenfreunde Hallenberg waren an diesem gelungenen Fest mit einem Stand vertreten und haben Blumenkränze und Gestecke, sowie Ableger von Kräutern und Blumen angeboten.

 

09.07.2016 - Bergwiesen im Hochsauerland

Die Biologische Station Hochsauerlandkreis e. V. hatte zu einer Referentenschulung "Bergwiesen-Netzwerker 2016" eingeladen. Dr. Axel Schulte und Bettina Gräf leiteten die hervorragend organisierte Veranstaltung. Es gab interessante Vorträge über die Lebensraumtypen Bergmähwiese, montane Beerenstrauchheide und Borstgrasrasen und jeweils vormittags und nachmittags eine Exkursion mit vielen Anregungen Bergwiesen erlebbar zu machen. Die Teilnehmer waren von der Vielfalt der Pflanzen auf den Bergwiesen fasziniert. Eine gelungene Veranstaltung, ein schöner Tag, der allen viel Spaß gemacht hat.

03.07.2016 - Tag der offenen Gärten

An diesem Tag hatten das Kräuter-Kümpchen und einige persönlich gestaltete Garten-Paradiese in der Region Medebach-Hallenberg-Bromskirchen ihre Pforten geöffnet.

Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen (nur ein Regenschauer am Nachmittag) haben sich viele Besucher eingefunden. Es wurde geplaudert, gefachsimpelt, Tipps und Tricks verraten, Empfehlungen ausgesprochen, also viele interessante Gartengespräche geführt. Herzlichen Dank an alle die Ihren Garten für die Besucher geöffnet haben.

 

11.06.2016 - Von Kelten und "Moorenköpfen"

Eine kleine Stärkung vor der Wanderung auf dem Christenberg

Eine geschichtlich-botanische Wanderung mit Michael Mause rund um den 387 m hohen Christenberg bei Münchhausen fand am Samstag, dem 11. Juni 2016 statt. 19 Interessierte hatten sich eingefunden und nach einer kleinen Stärkung ging es los auf die 5-stündige Wanderung. Michael Mause hielt viele geschichtliche Details zu dieser Gegend für die Gruppe bereit. Dazu gab es eine herrliche Hochmoorlandschaft mit typischen Pflanzen zu sehen. Zum Ende der Wanderung wurden noch die Martinskirche auf dem Christenberg und das kleine Museum im Küsterhaus besucht.

 

04.05.2016 - Der Grünen Sauce auf der Spur

Bei einem Spaziergang in den Nuhnewiesen in Hallenberg mit Dr. S. Machemer-Röhnisch wurden allerlei frische Wildkräuter gesammelt. Mit viel Begeisterung und Spaß  haben die Teilnehmer dann anschließend im Kump aus den Kräutern diverse köstliche Gerichte zubereitet und in geselliger Runde verspeist.  

 

20.04.2016 - Von Kräuterhexen und Hexenkräutern

 

Die Kräutergartenfreunde Hallenberg hatten zu einer Stadtführung zum Thema Hexenverfolgung mit Michael Mause eingeladen. Bei herrlichem Frühlingswetter erlebten die Teilnehmer eine spannende Zeitreise ins Mittelalter.