Am 2. September konnten die Kräutergartenfreunde zusammen mit Annerose Schmid die Arche-Region im Naturpark Kellerwald bei Frankenau erkunden. Die Wanderung führte uns durch einen Ausschnitt einer kleinbäuerlichen Kulturlandschaft des Kellerwaldes. Kaum irgendwo anders in Deutschland kann man so viele alte bodenständige Haustierrassen auf engstem Raum erleben. Rund 50 seltene Haustierrassen gibt es in der Arche-Region um Frankenau. Die Tiere werden in Weidekoppeln, auf Heide- und Huteflächen gehalten. Sie sind wichtig für die Pflege der Kulturlandschaft und tragen dazu bei, dass blumenbunte Wiesen, Magerrasen und Heiden erhalten werden.

.