Aktuelles

Jahresmitgliederversammlung 2021

Die Mitgliederversammlung wird am 2. Oktober 2021 im Kulturspeicher im Obergeschoss des Heimathauses Pastorenscheune in Düdinghausen stattfinden.

Beginn der Versammlung ist um 9.30 Uhr.
Hier die genaue Anschrift: Dreggestobe und Kulturspeicher, Grimmestr. 7, 59964 Medebach-Düdinghausen.

Bei der Versammlung in diesem Jahr stehen Vorstandswahlen an.

Jahresmitgliederversammlung 20212021-09-13T21:16:19+02:00

Stammtisch im August 2021

Endlich, nach mehr als einem Jahr, fand am 27.08.2021 mal wieder ein Stammtisch statt. Eingeladen hatte Sylvia König und 7 Vereinsmitglieder sind der Einladung gefolgt und konnten an einem liebevoll gedeckten Tisch Platz nehmen. Sylvia hatte einen Wettbewerb mit interessanten Tast- und Riech-Aufgaben vorbereitet und ein absolut perfektes Dinner mit Kräuter-Gerichten. Beim gemütlichen Beisammensein, einem regen Ideen- und Erfahrungsaustauch und Empfehlungen für allerlei Zubereitungen mit Kräutern hat niemand mehr auf die Uhr geschaut. So kam es, dass sich alle recht spät auf den Heimweg gemacht haben. Danke an die Gastgeberin Sylvia für einen wirklich gelungenen Stammtisch-Nachmittag (Abend).

 

Stammtisch im August 20212021-09-13T21:14:23+02:00

Gäste im Kräuterkümpchen

Am Sonntag, den 29.08.2021 durften wir im Kräutergarten Gäste aus Fleckenberg begrüßen. 15 Kfd-Frauen haben auf dem Weg zur Freilichtbühne bei uns eine Pause mit Kuchen und Getränken eingelegt und einen Rundgang im Kräutergarten gemacht. Lob und Anerkennung gab es für unser gepflegtes Kräuterkümpchen und viel Interesse an der Entstehung des Gartens und am Baudenkmal Kump.

Gäste im Kräuterkümpchen2021-09-17T09:05:08+02:00

Botanischer Garten Rombergpark

Der heute 68 ha große Park fand 1822 seinen Ursprung in einem alten Landschaftspark, dem Rombergschen Schlosspark, in den 1927 der Botanische Garten integriert und später erweitert wurde. Zu den Besonderheiten des Parks gehören seine Gehölzsammlungen. Über 4500 Gehölzarten und -sorten sind im Rombergpark zu bewundern. Dies und viel Interessantes mehr haben die Teilnehmer der Führung am 21.08.2021 erfahren. Die Führung und Busfahrt nach Dortmund wurden vom Vereinsvorstand organisiert.

Sumpfzypressen, Berg-Mammutbäume, Amerikanische Rot-Eichen, Platanen mit einem Stammumfang von etwa 4,50 m, Blutbuchen, Ginkgo biloba, um nur einige der interessantesten Baumarten zu nennen, die die Gruppe beim Besuch des Parks bewundern konnten. Viele der alten Bäume, wie die Platanen, Eichen und Buchen, stehen heute unter Naturdenkmalschutz.

Eindrücke von der Heide- und Moorlandschaft, der Dünenlandschaft und ein kurzer Besuch im Kräutergarten rundeten den Besuch im Rombergpark ab. Alle waren sich einig; ein Tag in diesem Park ist viel zu kurz um alles zu sehen. Aber es war ein sehr interessanter und schöner Tag, den wir dort gemeinsam verbringen konnten.

 

Botanischer Garten Rombergpark2021-09-16T10:23:21+02:00

Hallenberger Kräutertag

Am Sonntag, den 27.06.2021 wollen wir gemeinsam mit den Kräutergartenfreunden des Kümpchens einen Kräutertag in Hallenberg veranstalten. Dieser Kräutertag soll eine wiederkehrende Veranstaltung sein, die voraussichtlich alle zwei Jahre stattfindet. Geplant ist das Ganze im Bereich Kump und Kräutergarten, mit Einbeziehung Hof Hallenberg und Wiese zwischen Kräuterkümpchen und Hof Hallenberg. Es soll sich bei diesem Kräutertag nicht nur um eine Ansammlung von Verkaufsständen handeln. Ziel ist es möglichst viele Informationen über Kräuter an die Besucher weiterzugeben. Geplant sind Workshops, jede Art der Präsentation von Kräutern, wie z. B. Herstellung verschiedener Deko-Ideen mit Kräutern, Blumen, Vortrag zu Rosen oder einzelnen Wildkräutern und Kräuter-Anwendungen. Natürlich darf auch Essen und Trinken (mit und ohne Kräuter) nicht zu kurz kommen.

Wer mitmachen möchte und Vorschläge oder Informationen einbringen will, kann sich per E-Mail an Jutta.Berkenkopf@gmx.de wenden.

Es wäre schön, wenn möglichst viele mitmachen. Wir wollen hoffen, dass die Einschränkungen, bedingt durch die Corona Pandemie, nicht bis zu unserer geplanten Veranstaltung andauern. Bitte auf jeden Fall schon mal den Termin vormerken.

 

 

 

Hallenberger Kräutertag2021-01-12T16:31:32+01:00

In der Arche-Region mit Annerose Schmid

Am 2. September konnten die Kräutergartenfreunde zusammen mit Annerose Schmid die Arche-Region im Naturpark Kellerwald bei Frankenau erkunden. Die Wanderung führte uns durch einen Ausschnitt einer kleinbäuerlichen Kulturlandschaft des Kellerwaldes. Kaum irgendwo anders in Deutschland kann man so viele alte bodenständige Haustierrassen auf engstem Raum erleben. Rund 50 seltene Haustierrassen gibt es in der Arche-Region um Frankenau. Die Tiere werden in Weidekoppeln, auf Heide- und Huteflächen gehalten. Sie sind wichtig für die Pflege der Kulturlandschaft und tragen dazu bei, dass blumenbunte Wiesen, Magerrasen und Heiden erhalten werden.

.

In der Arche-Region mit Annerose Schmid2021-01-12T17:18:20+01:00

Info zu Corona-Virus

Die Corona-Einschränkungen und -Auflagen veranlassen uns alle geplanten Veranstaltungen und Fortbildungen bis zum Ende dieses Jahres abzusagen. Wir hoffen sehr, diese zu einem späteren Zeitpunkt nachholen zu können.

Wir wünschen Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich auf.

Kräuterpädagogik in Westfalen e.V.

Der Vorstand

Info zu Corona-Virus2020-08-11T22:11:24+02:00

Wildkräuterpädagogen zertifiziert

Juni 2020

Zum Abschluss der einjährigen Schulung und nach bestandener Prüfung haben 17 neue Wildkräuter- und Heilpflanzenpädagogen in Hallenberg von der Schulungsleiterin Frau Dr. Lehminger-Mertens und dem Vereinsvorstand ihre Zertifikate erhalten. Die Schulungen fanden auch diesmal wieder in Kooperation mit VHS-Winterberg statt. Solange es möglich war konnten die Schulungskurse im evang. Gemeindezentrum in Hallenberg stattfinden. Nach den Corona-Einschränkungen wurden sie von Dr. Lehminger-Mertens dankenswerterweise online angeboten. Mit der diesjährigen 7. Schulung wurden zwischen 2007 und 2020 insgesamt ca. 140 Wildkräuter- und Heilpflanzenpädagogen vom Verein zertifiziert. Abgesehen von einer individuellen Bereicherung werden sie mit dem erworbenen naturkundlichen Wissen dazu beitragen, die natürliche heimatliche Umgebung besser kennen- und schätzen zu lernen. Altes Wissen um die heimischen Wildkräuter wird wiederbelebt und mit neuen Erkenntnissen verbunden und weitergegeben. Sinn und Blick für die Schönheit unserer Natur werden geschärft und ein Blick über manchen Gartenzaun freut sich an zunehmender blühender Arten-Vielfalt. Die nächste Schulung – wiederum unter der fachkundigen Leitung von Dr. Lehminger-Mertens – ist ab Frühjahr 2021 geplant. Interessenten sollten sich frühzeitig vormerken lassen.

Wildkräuterpädagogen zertifiziert2020-08-10T14:52:51+02:00